Sie müssen Dokumente übersetzen lassen und holen einen Kostenvoranschlag nach dem anderen ein. Neben dem Preis ist für Sie auch die Qualität der Arbeit des Übersetzungsbüros entscheidet. Wie kann man sich der Qualität einer Übersetzung sicher sein? Hier 5 Tipps, um sicher zu sein, eine qualitativ hochwertige Übersetzung zu erhalten.

Tipp Nr. 1: So viel Information wie möglich geben

Der Versand Ihres zu übersetzenden Dokuments ist nicht genug. Übersetzungsprofis verlangen eine ausreichende Menge an zusätzlichen Informationen, um Ihr Projekt und Ihre Bedürfnisse im Zusammenhang mit der Übersetzung zu verstehen.

Neben dem Text, den Sie übersetzen lassen möchten, werden Sie oft gebeten, die folgenden, zusätzlichen Infos bereit zu stellen: die anvisierte Leserschaft, der beabsichtigte Verwendungszweck des Dokuments, das grafische Format für das übersetzte Dokument.

Je nach Ihrer Branche kann es auch sein, dass die Übersetzer einige Referenzdokumente (Unternehmensbroschüren, Geschäftsberichte…) anfragen, um ein Glossar Ihres firmeninternen Vokabulars (Fachjargon, Stempel, Eigennamen) anzulegen.

Tipp Nr. 2: Einen guten Übersetzer auswählen

Sobald all diese Informationen vorliegen, gibt die Übersetzungsagentur Ihr Projekt an den Übersetzer weiter, der über die passenden Kompetenzen verfügt. Die Auswahl des Übersetzers ist ein wichtiger Schritt und entscheidend für die Qualität der Übersetzung.

Vergewissern Sie sich, dass das Profil des ausgewählten Übersetzers Ihren Erwartungen entspricht. Bei technischen oder wissenschaftlichen Texten ist es zum Beispiel nicht unüblich, einen Übersetzer zu verlangen, der sowohl in seine Muttersprache übersetzt, als auch entsprechende Kenntnisse in den betroffenen Themenbereichen hat.

Bei juristischen Übersetzungen sollte nur ein vereidigter Übersetzer tätig werden.

Tipp Nr. 3: Verlangen Sie Übersetzungstools

Die automatische Übersetzung ist heute noch unzuverlässig und meilenweit von der Qualität der Arbeit eines menschlichen Übersetzers entfernt. Jedoch nutzen professionelle Übersetzer bestimmte Software für die so genannte computerunterstützte Übersetzung, kurz CAT. Dies geschieht nicht aus Faulheit, diese Tools dienen dazu, die Qualität der gelieferten Arbeit zu verbessern.

CAT Software nutzt so genannte “Translation Memories”, Übersetzungsdatenbanken. Sie erlauben es, auf qualitativ hochwertige Übersetzungen zurück zu greifen, die in der Vergangenheit von menschlichen Übersetzern angefertigt wurden.

Fragen Sie einfach bei den Übersetzungsbüros an, welche Arbeitsmethoden sie verwenden und ob sie solche CAT Software nutzen. Im Fall einer langfristigen Zusammenarbeit ist die Verwendung solcher Tools extrem effizient. Auch im Fall von kurzen Lieferfristen sind die automatischen Lösungen der computergestützten Übersetzungen eine rentable Lösung.

Tipp Nr. 4: Stellen Sie Fragen zur Qualitätssicherung

Auch der erfahrenste aller Übersetzer kann sich mal irren. Rechtschreibfehler oder ein Verständnisfehler sind immer mal möglich. Daher ist eine Überprüfung der Arbeit so wichtig, und diese Aufgabe obliegt einer professionellen Übersetzungsagentur.

Zögern Sie nicht, bei den Agenturen anzufragen, welche Schritte sie zur Qualitätssicherung unternehmen. Fragen Sie vor allem danach, dass Ihre Dokumente von einem dritten Übersetzer oder professionellen Korrekturleser geprüft werden.

Auch wichtig ist die Vertraulichkeit. Achten Sie darauf, ob die Agentur, der Sie Ihre Dokumente anvertraut haben, dass Berufsgeheimnis wahrt.

Tipp Nr. 5: Die Anforderungen präzisieren

Die Qualität einer Übersetzung hängt auch davon ab, dass Sie der Übersetzungsagentur Ihre Erwartungen und Anforderungen mitteilen. So bitten Kunden, in dringenden Fällen, oft darum, die redaktionellen Aspekte zu Gunsten schnellerer Lieferzeiten hinten anzustellen.

Sagen Sie also stets ganz genau, was Sie erwarten. Und seien Sie ehrlich bezüglich der Qualität der erhaltenen Übersetzung.

Denn die Qualität hängt auch von Ihrem Feedback ab. Denn auf Basis eines Austauschs wird dann auch sichergestellt, dass die Qualität langfristig gegeben ist. Sollte es trotz Ihrer Rückmeldungen zu keiner Verbesserung in der Qualität ihrer Übersetzungen kommen, dann sollten Sie den Dienstleister wechseln.